#76

RE: 2015

in Zahnmedizin 04.11.2016 00:02
von Bille • 2.602 Beiträge

Stand 1.11.2016

Angefügte Bilder:
IMG_8146.JPG
IMG_8155.JPG
IMG_8157.JPG
IMG_8158.JPG
IMG_8178.JPG

nach oben springen

#77

RE: 2015

in Zahnmedizin 14.01.2017 02:53
von Bille • 2.602 Beiträge

Heiligabend ist von meiner "Problemwurzel " ein Seitenteil bis zur Spitze im Knochen gebrochen
Man müßte meinen die Wurzel müßte mausetot sein irgendwie muß noch a funken bzw a Millimeter Nerv drin wohnen
Er eitert nach wie vor das schlimmste er bereitet mir immer noch " Freude"
Heiligabend sowieso Kindheitserinnerungen werden wach wie oft sahs ich an dem Tag mit ZS oder Dicker Backe rum damals hatten die ZA noch zu bis 2.1 oft auch bis 6.1 zu als Kind eine ewig lange Zeit später gab es dann Notdienste oder Zahnklinik obwohl ich nie freiwillig hinwollte Wusste ich ja das es in der Tragödie des ziehes immer endete. Ich weis noch das ich mal tagelang schon ZS hatte es verheimlichte ,Freitag Dicke Backe verheimlichen nicht mehr möglich , Montag Heiligabend ich bekam zu den ZS Dicke Backe hohes Fiber und landete genau an dem Tag auf Stuhl. Das Christkind brachte mir Geschimpfe ,ZA Besuch, Zangenbekanntschaft ,Zahnlücke gibt es was schrecklicheres nicht immer waren die Schmerzen danach gleich weg die Wunde tat ja je nach ZA mehr oder weniger weh.
Weihnachten und Ostern waren immer gefährlich viel süßes ,Plätzchen ,Schokolade in der Zeit durften wir so viel schlecken wie wir wollten da hat es mich oft zerbröselt ein Todesurteil für so manchen Zahn.


Was jetzt so rötlich schimmert da war das Bruchstück darunter
Unter der Zunge ich weis nicht ob Muskel das was so gelb leuchtet sticht man da mit Nadel ein spritzt dort ebenfalls Eiter raus.
Die blöde Wurzel eitert und eitert das schlimme es nimmt nicht die Wege Fisteln die schon da sind sondern sucht immer neue Wege und dann sammelt sich der Eiter neu dort zum schmerzhaften Abszess bis er endlich platzt was Tage dauern kann.
Noch keine Wurzel hat mich so lang geärgert wie diese was die mich fertig macht quält die hat mir echt den Kampf angesagt das Dumme Ding.
Nachdem der Wurzel jetzt im Knochen die Hälfte fehlt hoffe ich ja das der andere Teil auch bricht oder den halt verliert und einfach rausfällt . Das Zahnfleich drumherum ist angeschwollen vielleicht erdrückt es ja den Wurzelreste
In der Werbung zeigen sie doch immer wie Zähne ausfallen durch Parodontose der Wurzelreste wäre doch ideal dafür
Meine Hoffnung das der Eiter sie über kurz oder lang nach oben schiebt und dann rausfällt war ja vergebens die Abszesse treiben einen nur in den Wahnsinn aber die Wurzel können sie keinen Millimeter bewegen
Ich wein der Wurzel sicher dann keine Träne nach ,das wird dann ein Festtag da mache ich dann Freudensprünge
anstatt heulendes Rumpelstilzchen mit Eisbeutel was vor ZS fluchend durch Wohnung hüpft.
Keine Träne weine ich dem scheiß Ding nach ich hab so a Wut auf die Wurzel
Elendig zerbrechen soll sie und dann den halt verlieren und dann wenn sie rausfällt dann Spüle ich sie im Klo runter nein was grausames las ich mir für sie einfallen.Irgendwas ganz schreckliches als Rache ich weis nur noch nicht was.

Ansonsten bröselt und brechen Stückchen ab verursachen aber keine ZS

Neben Eckzahn unten ( schwarzer stumpf ) ist der Schneidezahn? Längs runter abgebrochen einfach so ohne aua
Und auch der obere Rechte Schneidezahn hat sich einiges getan der zwickt ab und an mehr nicht


zuletzt bearbeitet 14.01.2017 04:29 | nach oben springen

#78

RE: 2015

in Zahnmedizin 15.01.2017 19:38
von Bille • 2.602 Beiträge

Also das man pro Zahn nur 2x eine Schwellung bekommen kann beim Absterben des Zahnnervs und beim toten Zahn wenn der Abszesse platzt halte ich für ein Gerücht hatte das mal gelesen.
Allein 2016 hat mein Übeltäter ganz hinten öfter für a Schwellung und "ZS" gesorgt


Wobei das ja keine ZS mehr sind der Wurzelreste tut ja nicht mehr weh
Weh und Schmerzen verursacht ja das Drumherum der Knochen wobei das auch wieder nicht Stimmt ich nenne es weiterhin einfach ZS



Wiedereinmal ist mein Gesicht schief wobei es noch nicht mal stark angeschwollen ist


Der skrupellose Übeltäter auch Wurzelreste oder Scheiß Ding genannt eitert fröhlich vor sich hin
Drei Eiterabfüsse hat sie schon der erste war durch den alten Nervenkanal bei beginnenden Schmerzen rückte man seitlich in Höhe der Wurzel drauf und oben spritzte der Eiter raus es fühlte sich immer schneller und der reichte nicht mehr aus . ZS waren die Folge und nach langen hin und her entstand a Fistel Richtung Backe jetzt war kein Drücken mehr nötig der Eiter lief ab vermischte sich mit dem Speichel und wurde einfach verschluckt sobald diese zu/ verstopft ist sofort ZS Stufe 8 Mittlerweile reicht auch diese nicht mehr aus um die Menge Eiter abfließen zu lassen und so suchte er sich an weiteren Weg Richtung Zunge.
Um so stärker die ZS um so mehr Eiter oder andersrum ?
Es gibt Tage Wochen da fliest der Eiter einfach nur ab ohne das man was merkt

Und dann wusch Eiter läuft ab wie immer aber "Wurzelreste"probt den Aufstand zusätzlich läd er viele Bakterien zur Unterstützung ein
Der Kiefer fängt an weh zu tun als wenn er bald explodieren würde in tausende Stückchen.
Millionen von Bakterien stampfen mit den Füßen auf und demonstrieren im Kiefer ihre Macht jeden einzelne spürt man.
Jedes zusammenzucken von einem erfreut sie und sie feiern wilde Partys sie benützen den Knochennerv als Tampolien zwicken und treten ihn. Sie feiern wilde Sexorgien und vermehren sich dabei großzügig an Ort und Stelle.
Mein lautes Winseln Heulen wegen ihrer Party erfreut sie noch mehr "oh ein Konzert " und reagieren mit ausgiebigen Pogotanz darauf.
Sie haben Ausdauer können mehre Tage rücksichtslos durchfeiern haben ihren Spaß
Während ich Häufchen Elend das Ende der Party herbeisehne ,jeden einzeln Partygast in Gedanken ermorde in dem ich ihn in meine Tränen ertränke. Wild auf und ab laufe hin und her mich wälze immer fest den Eisbeutel an Backe gedrückt obwohl ich weis das die Wirkung ausbleibt . Trotz Kühlbeutel ist die Backe um einiges wärmer als die andere folge umso wärmer umso schmerzhafter.
Bewegung erzeugt Wärme also stillsitzen aber ..... kreisch stillsitzen unmöglich.
Unter Bettdecke verkriechen erzeugt Wärme ...... kreisch verkriechen unmöglich.
Oje ahhhh jammern wimmern winseln heulen klagen kreischen Wehgeschrei stöhnen verfluchen mit Zange drohen hilft nix sie feiern unbeeindruckt ihre Party weiter
Was habe ich der Wurzel/dem Kiefer wieder mit Zange und Hebel gedroht ja wenn sie nicht sofort aufhört fahre ich schnurstraks in Zahnklinik .Die Party ging weiter ich bekam so eine Wut ,neujahsvorsatz ,nahm Geld ,meinen ganzen Mut zusammen , auch fand ich mich ab das es nicht nur bei der Ruine bleibt ( ZA Zahnklinik letzte mal "was eh raus muß in dem Quadrant kommt gleich mit raus keine Diskussion!" = 3wurzelreste ärmer schlich ich damals heim mit 3 Terminen pro Quadranten für die restlichen 17 extraktion. Er wollte damals vor Jahren schon den Wurzelrest ziehen der jetzt so Ärger macht )Fuhr todesängstlich ganz allein in Zahnklinik Lindwurmstr ich hatte solche Angst zitterte am ganzen Körper lief 2 Stunden vor Eingang auf und ab nach Mitternacht rutschte ich aus und rutschte mit Backe an eine Straßenschildstange ich jolde vor Schmerz auf das tat sooooo was von wehhhhh im Schmerz müßte ich mich übergeben ich wollte nur eins den Schmerz loswerden rannte zum Eingang Tüt ging nicht auf und sah dann erst das Schild Notdienst geöffnet Montag - Freitag von 16.00 Uhr - 20.30 Uhr WE/Feiertagen von 10.00 Uhr -19.30 Uhr !
Ich fühlte mich sowas von ausgesperrt ,abgestraft ,ätsch bätsch zuerst wolltest du nicht - jetzt wollen wir nicht.
Ich bin sowas von zusammengeschrumpft in meiner Würde ,ich konnte es nicht fassen, ich fing bitterlich das weinen an als mir bewusst wurde das ich nicht reinkomme .Um so mehr wurde mir bewusst wie enttäuscht ich war das sie nicht gezogen wird wenn ich es wollte ( ich kann es nicht erklären ) Es war so eine Erniedrigung nicht ich darf Zeitpunkt entscheiden wann sondern ich bin auch in der Hinsicht dem ZA voll ausgeliefert und angewiesen. Schon als Kind empfand ich diese Hilflosigkeit anfänglich hatte ich ja die Hoffnung das nicht immer gleich gezogen wird. Andere Kinder erzählten vom bohren ,das er nur reingeschaut habe usw.
Egal bei welchen ZA ich landete ,oft schon am Empfang wenn ZA mich nur sah " der muß sowieso raus " "den ziehen wir besser schnell mal " nach Blick in Mund+ Donnerwetter ect " ja ja der muß gezogen werden und eigentlich der und der " " a Müllkorbkandidat" oder nur "Extraktion" usw
Nicht ein einziges Mal wurde in Erwägung gezogen zu bohren der ZA bestimmte immer "der /die muß sofort gezogen werden" ( nie den bohre ich auf den ziehen wir ein andermal nein immer sofort "
Ich fand das immer sehr überheblich das er bestimmte was mit Zahn/Ruine passiert
Ab dem 10 Lebensjahr hatte ich es aufgegeben zu hoffen von da an wusste ich Zahnschmerzen = ZA = Hebel/Zange/Zahn ziehen.

Und jetzt als ich die Ruine ziehen zulassen wollte nach langen innerlichen Kampf bekam ich eine Abfuhr vom Feinsten
Ich stellte mir vor wie die ZA lachend hinter Fenster standen und sangen
"Ätsch bätsch wir ziehen dir deine Ruine nicht ,selber Schuld , hoffentlich bereitet sie dir noch viele viele Schmerzen
Ha ha sie hat ZS was für eine Freude für uns ,lassen wir sie Leiden Leiden Leiden bis zum Nimmerleinstag
Sie ist auf uns angewiesen nur wenn wir wollen wird sie ihre Schmerzen los
ha ha wir Rächen uns, wir Rächen uns ,das kommt davon wärst früher gekommen, hätten wir dir geholfen
Nun müßte deine Ruinen behalten das hast jetzt davon ,nur wir bestimmen den Zeitpunkt wann sie kommen fort"
Ich kam mir so erniedrigt vor und zog von dannen

Früher konnte man Rund um die Uhr hin !
bis 10 Uhr wollte ich dann doch nicht warten ( hätte ich nur) Um 10 Uhr war der Mut weg der Schmerz erträglich durch den Rutsch auf Straßenschildstange wurde der" Abszesse " auf einen Schlag geleert .
Früher wenn Backe dick wurde war wenigstens dann bald a länger Ruhephase von ZS angesagt
Seit jahren ärgert mich diese Wurzel die letzten Jahre intensiv allein 2016 hatte ich wegen ihr 5x a gut sichtbare Schwellung wobei ich die jetzige Schwellung ( heute) noch nicht als "Dicke Backe" einstufe (schwillt schon ab war etwas dicker schon die letzten Tage) und 3x a richtige Dicke Backe bis die Wange so prall und dick war das sie dann innen oben eingerissen und Flüssigkeit ausgelaufen ist .Danach wurde sie dann immer schnell wieder Schlank.

Für die Statistik 2017

31.12-2.01 letzter Wurzelrest links /unten rund um die Uhr /Stufe 7 / keine Schwellung
5.01 zweiter Schneidezahn unten rechts /3 Stunden / Stufe 5 nach Stück Abbruch/ keine Schwellung
8 - 15.01 letzter Wurzelrest links unten /rund um die Uhr / Stufe 7-10 / ab 11.01 Dicke Backe ab 14.01 leichte Schwellung rückläufig


zuletzt bearbeitet 16.01.2017 00:52 | nach oben springen

#79

RE: 2015

in Zahnmedizin 18.05.2017 00:18
von Bille • 2.602 Beiträge

Der rechte untere 2 te Schneidezahn ist senkrecht runter gebrochen
Und auch oben ist ein größeres Stück abgebrochen


zuletzt bearbeitet 18.05.2017 00:25 | nach oben springen

#80

RE: 201

in Zahnmedizin 27.07.2017 16:08
von Bille • 2.602 Beiträge


Schon 1 Woche vor London 4.7 tat er ab und an etwas mehr weh und ich hatte schon Angst dort a Dicke Backe zu bekommen.
Dort war er aber brav und machte sich erst wieder beim Ruckflug am 7.7 bemerkbar.
Wieder verging a Woche wo er sich mehr oder weniger bemerkbar machte.
Ab den 15.7 rum häufte es sich und wurde intensiver
Die hohe Kunst einer vereiterten Eckzahnwurzel wie quäle ich meinen Besitzer wurde mir Teil sie Zug Register die ich bis dahin noch nicht kannte. Am 20.7 wurde es leicht dicker schwill aber in der Nacht wieder ab das Spiel spielten wir mehre Tage .
Um den 25 rum wollte sie nicht mehr abschwellen und wurde dicker mittlerweile spürte ich auch das die Wurzelentzündung in die Kieferhöhle reichte und dort Platze. Jetzt dachte ich schlimmer kann es nimmer werden Pustekuchen die Linke Nasenflügel schwoll innerlich so an das ich keine Luft bekam. Die Lippen wurden zu "Botoxlippen" und ich hatte das Gefühl die müßten im nächsten Moment platzen.



An den Abszess selbst zu kommen keine Chance letztendlich trieben mich die ZS doch immer näher an den Gedanken zum ZA zu gehen näher. Ausschlag gebend war dann aber ein roter Strich am Hals die ZS und so machte ich doch mich auf zum Notdienst Sonntag 30.7 zu gehen .
Von 10 Uhr an trieb ich mich dann vor dem Eingang rum reingehen oder nicht . Gegen 13 schob mich jemand fremdes in den Aufzug ging auf und ich stand direkt vor Anmeldung.
Erste Problem meine Krankenkarte wollte sich nicht automatisch einlesen lassen mußte dann per Hand eingegeben werden.
Jetzt hab ich keine normale kkkarte da ich bis 2009 nie oder nur ganz selten mal wenige Tage versichert war.
Als ich 2012 in Rente hab ja nur 1 Stunde/ pro Tag gearbeitet hatten die drei Jahre minieinzahlung nicht gereicht um normal weiter versichert zu werden bei AOK .Nun griff das Pflichtversicherungsgesetz und teilte mir die Notkrankenkasse zu die wiederum verdonnerte die Barmer mich zu betreuen . Karte ist von Barmer abgerechnet wird durch die staatliche Notkasse oder wie die heißt.
Die gesetzlichen Leistungen die Kasse übernehmen zählen nicht für Notkassenmitglieder
Um es bezahlt zu bekommen muß ein "Notfall" vorliegen
Ok die Dame klärt mich auf das mich ihr Abrechnungssystem abgelehnt hat bei schnellabfrage.
Das hätte ich ihr auch ohne Abfrage sagen können und sie nur im Rahmen der Notversorgung behandeln dürfen.
Ok ich hatte mich ja damit abgefunden das ZA den Wurzelrest ziehen würde lang genug hatte ich es rausgezogen.
Ok ich mußte erst mal Platz im Wartezimmer nehmen und es vergingen unendliche Minuten in denen ich immer überlegte ob ich nicht doch lieber gehe 11 Leute vor mir. Dann wurde ich aufgerufen aber nicht zum ZA sondern nur zum Röntgen
Wieder warten im Wartezimmer aufeinmal werden wir zu viert aufgerufen jeder kommt in einen anderen Raum
Der ZA eilt herein Name habe ich nicht verstanden hatte ja schieß wie Bolle.
Legt sofort los oh da müßen wir den Kiefer entlasten gibt mehre Spritzen in den Kiefer und fängt ohne Vorwarnung das Bohren an. Er bohrt den Eckzahn auf was schon weh tat und der erste Eiter drückte durch die Bohrung . Beim Schneidezahn kommt er nicht weit die Schmerzen werden zu groß er bricht ab mit den Worten oh der Nerv ist ebenfalls stark entzündet er konnte nur 1/3 öffnen und gibt a Medikament rein.Nachdem ich so Schmerzen beim aufbohren hatte wollte ich nicht mehr kurze Pause
ZA schnitt dann noch das Zahnfleisch ein und fräste am Knochen was auf sonst wäre er nicht an den Abszess gekommen komischerweise tat das überhaupt nicht mehr weh er saugte den Eiter ab. Eine Spülkanüle so nannte er es wurde in die Kieferhöhle und Knochen verlegt
Mit Einwegspritzen ohne Nadel kann man die Kanüle anstopseln und spülen 2x am Tag soll ich das machen eine Woche lang.
Ok ich wartete immer noch darauf das ZA sagt jetzt wird gezogen.
Und fragte dann Antwort :Zahnziehen ist keine Notfallleistung mehr Kasse zahlt nur noch das aufbohren und öffnen eines Abszess
Wenn ich gewusst hätte das nicht mehr gezogen wird wäre ich früher hin.
Er klärte mich noch auf das mein Zahnstatus nur noch eine Totalprothese unten und oben zu läßt. der Kieferknochen durch einen Beckenkammknochen davor ersetzt werden müßen weil die "Kiefernekrose " zu großflächlich ist.
Er sprach mich dann direkt auf vergangenes an ich war überrascht woher das wusste. er erklärte mir wieviel Geld ich car mitbringen müßte weil Notkasse das nicht bezahlen würde.
Der ZA war aber noch der netterste den ich in der Praxis erleben durfte. Ich sollte am anderen Tag zur Wundkontrolle kommen.

Montag : also wieder hin viel Überwindung gebraucht bis ich rein bin und wurde weggeschickt zu voll kommen sie in zwei Stunden wieder ok zwei Stunden später wieder kommen sie in 3-4 Stunden wieder . Beim dritten Anlauf durfte ich dann ins leere Wartezimmer nochmal 1 1/2 Stunden warten. Für mich das schrecklichste in dem Moment aufgerufen allein in Behandlungszimmer wieder 30 min warten.
Eine junge Ärztin springt rein schaut kurz in Mund und hüpft ohne ein Wort zu mir zu sagen wieder raus draußen ist noch Eiter drin soll morgen wieder kommen. Sprechstundenhilfe teilt mir mit sie müßen morgen wieder kommen.
Dienstag : wieder hin tat schlimmer weh als Sonntag und die Tage davor.wieder werde ich weggeschickt diesmal wir können sie nicht abrechnen bitte kommen sie erst nach 21 Uhr dann läuft es auf Notfallversorgung gut ich also um 21.30 Uhr fragte noch nachmittags ob es keine Probleme gibt so spät nein sie haben 24h rund um die Uhr auf .
Die Dame an Anmeldung ist die selbe vom Sonntag die mit im Behandlungszimmer war wir reden über dies und das.
Ich darf wieder ins leere Wartezimmer zeitweise hatte ich das Gefühl in der ganzen Praxis allein zu sein so still war es.
Ein übelst gelaunter ältere ZA taucht auf und schnauzt mich an warum ich jetzt erst komme die Dame von Anmeldung erklärt die Situation wegen Abrechnung usw. Kaum in Behandlungszimmer fängt er an zu meckern was ich mir einbilde es sei a Frechheit mit so an Zahnstatus zu kommen. Was ich mir einbilde das er da jetzt irgendwas machen soll.
Gut er schaut dann rein in Mund ziemlich grob und fängt an wer das Sonntag angefangen hat.
Die Helferin flüstert an Namen und er greift zum Handy ich frag noch ob ich draußen warten soll ,nein Sitz Ruhe herrscht er mich an.
Und er schimpft den ZA von Sonntag er macht ihn zur Schnecke
So Gossenabschaum behandeln wir nicht wenn jemand mit so an Zahnstatus kommt und Notkasse ist Vordruck blah blah unterschreiben lassen :das Behandlung ambulant nicht möglich ist und in Städtische Zahnklinik schicken.
Und schimpft car 30 min ins Handy rein ohne Pause zu machen legte dann auf.
Zu mir das muß nochmal tiefer aufgeschnitten werden machen sie auf
Ich :was ist mit Spritze ,ZA :wie unverschämt "Gossenabschaum " bei so an Mund haben sie andere Schmerzen schon durchgestanden ohne das sie einen ZA brauchten. Sie beleidigen mich nur mit ihrer Anwesenheit wäre ich Sonntag dagewesene hätte ich Behandlung abgelehnt. Ich brauch nur das Röngenbild anschauen dann weis ich das sie nie Freunde ,Arbeitgeber hatten .Wer sozial integriert ist, ein anständiges Leben führt kann ein so Gebiss nicht bekommen. Das Röngenbild allein sagt mir das sie zur Randgesellschaft gehören negative Schufaauskunft, Notkrankenkasse und in ihrem alter "Rentnerin" runden das Bild ab.
Mir reicht es nachdem er mehrmals Gossenabschaum gesagt hatte stehe ich auf nimm meinen Rucksack und gehe ohne ein Wort
zu sagen.
Gut die nächsten Tage waren dann noch heftig
in den zu 1/3 aufgebohrten Schneidezahn hab ich in das loch selbst was reingestopft nur damit Nerv wieder zu ist nur hinkommen darf ich nicht mehr auf das Stoffteil was raussieht
Eckzahnwurzelloch ist sehr eng und Eiter fließt nicht wirklich wie erhofft ab.
Dafür läuft es jetzt durch linken Nasenflügel ab wenn ich Nase rüpfe spüre ich es wie der Eiter dort durchgedrückt wird
Auch so spüre ich es immer noch der Eckzahnrest ist Druckempfindlich hoch 10
Springen oder schnelle Kopfbewegungen nach wie vor unmöglich nach einer Woche habe ich die Kanüle dann rausgezogen.
Am 15.8 Toten Hosen Konzert war es dann zum Teil oberflächlich verheilt brach seitdem an ein und selben Stelle zweimal die Naht auf aber nur wenige mm war zu verschmerzen.
Jo und so ist es bis heute druckempfindlich aber keine unerträglichen Schmerzen.
Schneidezahn steckt der Stofffetzen immer noch drin und ich vermeide hinzukommen somit wird jetzt die rechte Seite mehr belastet
Bzw war der Eckzahnrest der letzte mit dem man kauen könnte im Notfall somit kaue ich jetzt gar nix mehr esse viel weich und ok ist.
Der rote Strich am Hals stellte sich an Kratzer von meinen Halsanhänger raus ohne ihn wäre ich sicher nicht hin dazu hatte ich durch die Medis herzrassen und dachte ich fühle mich fiebrig
Aber so schnell wird mich kein ZA mehr zu Gesicht bekommen der rechte Eckzahn wurde schon in den frühen 90er die Wurzel abgeschnitten nachdem der Abszess mir damals die Nase brach somit bleiben nur die unteren übrig die kürzer sind bzw komme ich da selber hin


zuletzt bearbeitet 27.08.2017 23:36 | nach oben springen

#81

RE: 201

in Zahnmedizin 30.08.2017 00:08
von Bille • 2.602 Beiträge

Und täglich grüßt das "Murmeltier"
Also das mit abfließen klappt hint und vorn nicht über Eckzahnwurzel
geschweige das der bockige Schneidezahn mit fetzten Tuch was ich reinschob nach dem provisorische Füllung
wie ein vulkan wegsprang und es mehr weh tat als je zuvor sich beruhigen möchte.
Beide auch nach 28 tage nach öffnen des Abszess hoch empfindlich
Beschweren und rebellieren stundenlang vor sich hin berührung egal ob Zunge oder Luft unmöglich
Die kleinste berührung und es wird getobt und ich abgestraft vom feinsten.

Die Folge es ist wieder etwas angewollen

Ich dachte ja wenn der Abszess auf ist kehrt ruhe ein aber des war ein irrglaube
Eckwurzel hat 100% keinen Nerv mehr und Schneidezahn leider 2/3 noch
Im Grunde halten die mich seit 21.6 mit ausnahme 4-7.7 ( wo ich London war )jetzt täglich mal mehr mal weniger auf Trab
Das Konzert in Innsbruck konnte ich nicht richtig genießen weil just zur Vorband sich Eckwurzel meldete und mit letzten Lied
von die toten Hosen beruhigte.


nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Bille
Forum Statistiken
Das Forum hat 503 Themen und 2588 Beiträge.
Besucherrekord: 41 Benutzer (04.05.2014 22:18).

Xobor Forum Software © Xobor