#1

Hans Söllner

in Video 10.03.2013 18:39
von Bille • 2.602 Beiträge



A japanische Flotte draußn aufm Meer treibt Hunderttausnd Delphine vor sich her
Sie treibns zum Strand, bis zu ocean hörst das Schrein
Wias eana d´Bäuch aufschlitzn und de Köpf oba Schneidn

Bis zu de Knia stehnans im Bluat, s´Wasser brodlt
Und dampft
S´ganze Meer bäumt se auf in am Todeskampf
An Luther hams daschossn, am Reagan gehts guat
Da Busch bastlt Bombn un dde Welt schaut eam zua

Aba für eam war des a Dog wie jeda andre
Er is aufgstandn um simme in da Friah
Er hot se gwaschn und kampet und seine Zähn hot Er se butzt und danoch is er in d´Arbat spaziert

Aufm Buckl ham ses draht, d´Sonn trocknets Langsam aus
Sie wackln und zappln und eanane Augn reißns raus
Mit am Hacke schlogns eana bei lebendigm Leib
An Panza auseinanda und sie lachan no dabei

Gedärme auf da Strass, kloane Kinda de spuin
Und a Tourist der se unbedingt a Kettn kaffa wui
He an Ghandi hams daschossn, am Hussain gehts guat
Da Kohl liagt weida und de Welt hört eam zua

Aba für eam war des a Dog wie jeda andre
Er is aufgstandn um simme in da Friah
Er hot se gwaschn und kampet und seine Zähn hot Er se butzt und danoch is er in d´Arbat spaziert

Motorsägn klappern, Hoiz splittert und kracht
Olle zwanzg Sekundn oana und des Dog und Nacht
A Gebiet so groß wia Bayern in vierazwanzg Stund
Gestan wars a Woid, heit is Wüste und Sand

Sechshundert Johr hot er braucht, bis er so groß Gwesn is
In a boor Stundn wars a Kastl, zwoa Stühle und a Disch
He an Kennedy hams obknallt, am Papst gehts guat
Da Weizäcker vergift uns un de Welt schaut eam zua

Aba für eam war des a Dog wie jeda andre
Er is aufgstandn um simme in da Friah
Er hot se gwaschn und kampet und seine Zähn hot Er se butzt und danoch is er in d´Arbat spaziert

Er kimmt um achte von da Arbat hoam, dreckat und Miad
Da Chef hotn gfickt er greift noch seim erstn Bier
Er suacht de Kinda und findts, im Kindazimma tot
De Gurgl durchgschnittn, s´ganze Zimma war rot

Sei Frau hängt im Speicha, de Tochta hängt dabei
Er steht fassungslos davor, er konn net amoi Schrein
A gloans Schuidl umman Hois, a boor Zeiln hots no Gschriebn
Sie hot so Angst vor da Zukunft und sie konn Nimma Lebn

Aba für mi war des a Dog wie jeda andre
I bin aufgstandn um simme in da Friah
I hob mi gwaschn und kampet und meine Zähn hob i Mir butzt und danoch bin i in d´Arbat spaziert

Ja für uns olle wars a Dog wie jeda andre
Mia san aufgstandn um simme in da Friah
Mia ham uns gwaschn und kampet und unsre Zähn Hamma uns butzt und danoch samma in d´Arbat Spaziert

Deutsche Übersetzung folgt noch


nach oben springen

#2

RE: Hans Söllner

in Video 10.03.2013 18:42
von Bille • 2.602 Beiträge



Wo san de Blumen und de Farben?
Wo is da Sinn hin vo meim Leb´n?
Da Sinn zum Aufsteh,
ois is trostlos worn und leer.
Wo is de Kraft de i so braucht hab
zum Überleb´n auf dera Welt?
A jeder Handgriff den i moch fallt ma so schwer.
Wo is de Zärtlichkeit und Wärme,
de i nu gspürt hab jed´n Tag?
Wo is der Glanz vo deine Augen, durch de i siehg?
Wo is des Atmen des i hean muas,
das i schlofa ko heit Nacht?
Wo is der Mund, der ma jetzt sogt i hab di lieb?
I hab di lieb.

Wos san scho Stunden und Minuten,
wenn die Zeit nimma vergeht?
Wos san scho Tage oder Wochen ohne di?
I geh erst wieder in mei Zimmer,
wenn i was daß du a do drinnen bist.
Es is so la und i hab Angst, daß i mi verlier.

Wo is de Weichheit vo de Bam?
Se san so hart worn, tot und grau.
A dunkle Mauer, ohne Wärme, ohne Licht.
Wo san de Vögel, de ma gsagt ham,
daß so sche sei soi des Leb´n?
Da Himmel über mir is endlos und so leer.
Wo is des Echo vo de Schritt,
des i nu gheat hob jedn Tog,
und des ma den Mut geb´n hot,
daß i überhaupt nu weitageh?
Wo is des Lachn,
des de Angst in mir vertrieben hat jede Nacht?
Wo san de Händ,
durch de i g´spürt hab daß mi gibt?
Daß mi gibt.

Wos san scho Stunden und Minuten,
he wenn de Zeit nimma vergeht?
Wos san scho Tage oder Wochen ohne di?
I geh erst wieda in mei Zimmer,
wenn i was daß du a do drinnen bist.
Es is so la und i hob Angst daß i mi verlier.

Wo is der Weg hin den i gehn wollt?
I siehg a dunkle Straß vor mir,
de ma nur Angst einjagt,
und jeder Schritt fallt schwa.
Wo is der Lichtblick der ma g´sogt hat,
wo i langgeh muas?
I moch de Aug´n auf,
ois is finsta, ois is la.
Wos san scho Stunden und Minuten,
wenn die Zeit nimma vergeht?
Wos san scho Tage oder Wochen ohne di?
I geh erst wieder in mei Zimmer,
wenn i was daß du a do drinnen bist,
es is so la und i hob Angst, daß i mi verlier.
Jo i geh erst wieder in mei Zimmer,
wenn i was daß du a do drinnen bist,
es is so la und i hob Angst, daß i mi verlier

Deutsche Übersetzung folgt noch


nach oben springen

#3

RE: Hans Söllner

in Video 10.03.2013 18:50
von Bille • 2.602 Beiträge



Obwoi i hoff, das bloß am Winter liegt,
das i so frier in letzter Zeit
und meine Finger klamm und steiff san.
Mi nix mehr aufbaun kon und nix mehr g`freid
und mir vor kält`n s`redn schwar foid
und merk Gefühle friern ganz langsam in mir ei`.
Hab i doch Angst das a wenn`s wieder Frühling wead,
doch nur Winter in mir bleibt.

Find koane Worte mehr, für Wärme.
Eisbleamen blian, de nimmer taun.
Schneeflocken klirren durch meine Adern,
wia in am oiden Wintertraum.
I geh zum Ofa hi und hoff,
das a de Angst in mir vertreibt.
De Angst, das a wenn`s wieder Frühling wead,
doch nur Winter in mir bleibt.

Zua g`froana Blick, ois is wia in am Nebe`,
Koa klare Sicht, i seh koan Weg vor mir.
I steck im Schnee und kim koan Schritt mehr weida.
Neamd gibt ma D`Hand, de mi do aussa ziagt.
I hob des G`fui das alle meine Wünsche,
a koider Wind auf`s Meer naus treibt
und z`ruck kimmt mit am winter,
der a nach`n Frühling no in mir bleibt.

Eis schreit vor Schmerz, a Welt de taut,
die ersten Blumen weich und warm,
streck`an se aus und blinzeln auffe in Himme`
Und d`Sonn`nimmt`s zärtlich in ihre Arm.
Verlor`ne Seelen, schleichan über Wies`n
und lass`n se treibn in am warma Frühling`s Wind
und i steh do, ei`ghüllt in am Mantel
und am Winter in mir, der koa Ende mehr nimmt.

Ja, i steh do, ei`ghüllt in am Mantel
und am Winter in mir, der koa Ende mehr nimmt


nach oben springen

#4

RE: Hans Söllner

in Video 10.03.2013 18:56
von Bille • 2.602 Beiträge



Manchmoi wenn I aufwach dann büd I ma ein, daß endlich passiert is, jo olss is vorbei, daß

die Welt nimma steht und daß koana mehr lebt, daß koana mehr lebt, daß koan Vogel,

koan Käfer koan Graßhalm mehr gibt! Manchmoi wenn I aufwach dann büd I ma ein,

daß si koana mehr weart, des muaß ja net sein, daß koana mehr aufsteht bloß ergeben und starr

und I a so bin wia mei Voter mol wor! Manchmoi wenn I aufwoch dann büd I ma ein,

daß I oawat und buckl net froh bin und frei, mi mit 65 hieleg und wort bis I stirb

und meine Kinda bloß wissen woin wos amol kriagn! Manchmoi wenn I aufwach dann büd

I mir ein, daß I alles wos gsogt wird glei glaub und nia schrei, daß I im Erdinger - Moos

draußt an Flughafen bau und jeden Tog mehr unsa Landschaft versau! Manchmoi wenn I aufwach

dann büd I ma ein, obwohl I nix hear, hear I trotzdem wen schrein, und obwohl I nix riach,

riach I trotzdem den Gstank, von Menschen des umbrocht hom in unsam Land!

Manchmoi wenn I aufwach dann büd I ma ein, daß I mit olle andern Karnacken rauß schrei,

und daß die Leut die ma 20 Jahr mein Dreck weggrahmd hom, aufamohl nuamehr Obschaum und Luft

für mi san! Manchmoi wenn I aufwach dann büd I ma ein, daß i mit meine Kinda net red sondern schrei,

daß I erna no lern wie ma schön tuat und kriacht, bis mei Bua seine Kinda genau so erziagt! Manchmoi wenn I aufwach

dann wünsch I ma so, daß ma jemand die Angst nimmt die Angst vor dem Tog,

oder daß ma irdendwer sogt daß deis olles net stimmt,

wos I jeden Tog wieda mi eigne Augn shmen


nach oben springen

#5

RE: Hans Söllner

in Video 10.03.2013 19:11
von Bille • 2.602 Beiträge
zuletzt bearbeitet 10.03.2013 19:11 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Bille
Forum Statistiken
Das Forum hat 503 Themen und 2588 Beiträge.
Besucherrekord: 41 Benutzer (04.05.2014 22:18).

Xobor Forum Software © Xobor