#16

16.01

in Gratis Newsletter Orgenda "Simplify Daily" 2014 Archiv 19.01.2014 10:36
von Bille • 2.602 Beiträge

Pflegen Sie Ihre Beziehungen – beim Autofahren

Organisieren Sie Fahrten so, dass Sie Ihren Partner, Ihre Kinder, Nachbarn oder Kollegen mitnehmen können, selbst wenn es nur die 10 Minuten zum Bahnhof sind. Weil Sie sich im Auto meist nicht direkt ins Gesicht sehen, kann manches zur Sprache kommen, was sonst ungesagt bliebe. Wird das Gespräch zu konfliktgeladen, bietet die vorbeiziehende Außenwelt genügend Anlässe, auf neutraleres Terrain zurückzukehren.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#17

17.01

in Gratis Newsletter Orgenda "Simplify Daily" 2014 Archiv 19.01.2014 10:37
von Bille • 2.602 Beiträge

Minuten-Fitness

Treppensteigen statt Lift oder Rolltreppe kostet nur ein paar Minuten mehr, bringt Ihren Kreislauf aber so gut in Schwung wie kaum eine andere Alltagstätigkeit. Treppensteigen trainiert den Bewegungsapparat von den Zehen bis zur Wirbelsäule. Es ist gut, wenn Sie dabei ein wenig Herzklopfen spüren, aber außer Atem kommen brauchen Sie dabei nicht. Liegt Ihr Arbeitsplatz in einem hohen Stockwerk, gehen Sie die ersten drei oder vier Etagen zu Fuß und fahren den Rest mit dem Lift.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#18

18.01

in Gratis Newsletter Orgenda "Simplify Daily" 2014 Archiv 19.01.2014 10:39
von Bille • 2.602 Beiträge

Nehmen Sie Sex in Ihren Terminkalender auf

Sex ist nicht planbar, sondern muss sich spontan ereignen? Falsch! Der simplify-Tipp: Vorfreude ist eines der besten Aphrodisiaka. Erinnern Sie sich an Ihr erstes Rendezvous: Die Aufregung, die Fantasien, ja sogar die kleinen Ängste gehören dazu. Im lustfeindlichen Berufs- und Familienalltag sollten Sie »süße Zeiten« ebenso planen wie alle anderen Termine, so unerotisch das zunächst auch wirken mag.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#19

19.01

in Gratis Newsletter Orgenda "Simplify Daily" 2014 Archiv 19.01.2014 10:44
von Bille • 2.602 Beiträge

Kindliche Unbeschwertheit

Einen Großteil unseres Alltags ist unser Kopf damit beschäftigt, über die verschiedensten Dinge, wichtige ebenso wie unwichtige, zerbrochen zu werden. Wir müssen Entscheidungen abwägen und ihre jeweiligen Auswirkungen abschätzen.

Diese notwendige Besonnenheit und Umsichtigkeit lässt uns manchmal jedoch ein wenig nostalgisch an die Spontanität und Unbeschwertheit denken, mit der wir als Kinder von einem Moment zum nächsten gesprungen sind und keinen Gedanken an Auswirkungen oder Planungen verschwendet haben.

Doch nur, weil uns unser Alltag ein gewisses Maß an Planung abverlangt, bedeutet dies nicht, dass kein Raum mehr bleibt, um sich vollkommen in einem Moment zu verlieren.

Die Gedanken vollkommen schweifen lassen, ohne Uhr das Haus verlassen und spontan zu tun, wonach dir der Sinn steht: Persönliche Zeit der Unbeschwertheit findet Platz in jedem Wochenplan.

Ebenso belebend kann es sein, sich hin und wieder kleine Dinge und Momente zu gönnen, die zwar nicht vernünftig oder hilfreich für irgendwas sind, einem dafür aber schon als Kind Freude gemacht haben. Sich am Kiosk eine Zuckertüte zusammenzustellen, beim Spaziergang einen Abstecher zum Spielplatz gehen, nur um einen Moment lang zu schaukeln oder sich im Buchladen in Comics vertiefen, bis der Laden schließt.

Nimm dir also regelmäßig Zeit, um dich kurz in kleinen Momenten der Alltags-Freude zu verlieren!
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#20

20.01

in Gratis Newsletter Orgenda "Simplify Daily" 2014 Archiv 22.01.2014 11:10
von Bille • 2.602 Beiträge

Rechnen Sie nach: Taxi oder Zweitwagen

Vielen Menschen erscheinen Taxikosten hoch, weil sie die wahren Kosten ihres Autos (Wertverlust, Reparaturen, Versicherung) unterschätzen. Ein Taxikilometer kostet um die 1,50 Euro. Ein eigenes Auto kann bis zu 0,70 Euro pro Kilometer kosten, dazu kommen Parkgebühren, Ärger und Parkplatzsuche. Rechnen Sie mit spitzem Stift, ob sich ein Zweitwagen wirklich lohnt. Manchmal ist ein Stamm-Taxifahrer günstiger und vor allem bequemer als ein wenig genutztes Auto mit hohen Fixkosten.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#21

21.01

in Gratis Newsletter Orgenda "Simplify Daily" 2014 Archiv 22.01.2014 11:10
von Bille • 2.602 Beiträge

Erinnerungstrick

Das ist Ihnen sicherlich auch schon passiert: Sie wollen irgendetwas später im Auto mitnehmen (Kleidungsstücke zur Reinigung, Briefe zur Post, Papier zum Wertstoffhof etc.) und vergessen es dann doch in der Hektik. Der simplify-Tipp: Legen Sie Ihren Autoschlüssel zu diesen Gegenständen. Das ist genial einfach, denn den brauchen Sie auf jeden Fall, um wegzufahren.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#22

22.01

in Gratis Newsletter Orgenda "Simplify Daily" 2014 Archiv 22.01.2014 11:13
von Bille • 2.602 Beiträge

So wird Ihr Tag glücklich

Beschließen Sie während des Waschens, diesen Tag zu Ihrem Tag zu machen. Heute soll die Welt nicht mit Ihnen machen, was sie will. Heute handeln Sie. Jeder hat einen Schlendrian in sich, der die Verantwortung gerne auf andere schiebt. Diesen Schlendrian lassen Sie heute ganz bewusst im Badezimmer sitzen. Sagen Sie sich: Heute werde ich hinter jeder Entscheidung voll stehen, auch der allerkleinsten. Ich werde dafür sorgen, dass mich jeder Schritt, auch der allerkleinste, vorwärtsbringt. Das ist gar nicht schwer, denn mein Schlendrian ist ja heute nicht dabei!


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#23

23.01

in Gratis Newsletter Orgenda "Simplify Daily" 2014 Archiv 24.01.2014 19:07
von Bille • 2.602 Beiträge

Frühstückskonferenz

Die Zeitung zum Frühstück ist eine liebe Gewohnheit, aber von den vielen Artikeln lohnen sich meist nur ein oder zwei für Sie zu lesen. Delegieren Sie das Zeitunglesen an ein anderes Familienmitglied, das Sie darauf aufmerksam macht, wenn etwas wirklich Interessantes dabei ist. Nutzen Sie den Hauptteil Ihres Frühstücks für die Kommunikation mit der Familie. Im Beruf sind Arbeitsbesprechungen unentbehrlich – im privaten Bereich ist es die Frühstückskonferenz.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#24

24.01

in Gratis Newsletter Orgenda "Simplify Daily" 2014 Archiv 24.01.2014 19:08
von Bille • 2.602 Beiträge

Einkaufen ohne Fehlkäufe

Notieren Sie in Ihrem Zeitplanbuch (oder auf einem Zettel in Ihrem Kalender) die wichtigsten Einrichtungsmaße: die Abmessungen Ihrer Wohnung, Länge und Breite Ihrer Tische für die richtige Tischwäsche, Raumhöhen für Gardinenlängen, Bettwäschemaße … Legen Sie ein paar Farbmuster Ihrer Tapeten, Gardinen und Polster bei. Wenn Sie beim Einkaufen etwas Schönes entdecken, können Sie sofort überprüfen, ob das Objekt in Ihr Zuhause passt.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#25

25.01

in Gratis Newsletter Orgenda "Simplify Daily" 2014 Archiv 26.01.2014 14:37
von Bille • 2.602 Beiträge

Sorgen Sie für Ihren Ruhestand vor

Helfen Sie anderen Menschen beruflich, sind Sie in einer leitenden Position oder arbeiten Sie eng mit anderen zusammen? Dann kann es bitter sein, wenn Sie später nicht mehr nach Ihrer Meinung gefragt werden. Damit es Ihnen nicht so geht wie Loriot in seinem Film Pappa ante portas, suchen Sie sich Aufgabenbereiche, in denen Ihre Hilfe willkommen ist. Simplify-Tipp: Fahnden Sie an Ihrem Arbeitsplatz nach kleinen, überschaubaren Aufgaben, für die derzeit niemand Zeit hat. Schlagen Sie Ihrem Arbeitgeber vor, dass Sie diese Aufgaben nach Ihrer Pensionierung gegen ein Stundenhonorar erledigen.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#26

26.01

in Gratis Newsletter Orgenda "Simplify Daily" 2014 Archiv 27.01.2014 23:51
von Bille • 2.602 Beiträge

Sonntag gibt es keine Mail


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#27

27.01

in Gratis Newsletter Orgenda "Simplify Daily" 2014 Archiv 27.01.2014 23:51
von Bille • 2.602 Beiträge

Suchen Sie sich Ihren Tagtraumort

Vertrauen Sie der Magie bestimmter Orte. Richten Sie sich Ihren persönlichen Tagtraumplatz ein: Ihr Lieblingssofa, eine besondere Ecke des Zimmers, eine Bank im Freien. Symbolische Gegenstände (ein Kreuz, ein Gemälde, eine Pflanze) und Ihnen angenehme Farben helfen, diesen Ort mit Kraft auszustatten. Wo Sie sonst noch tagträumen können: beispielsweise bei einer Pause auf der Rückbank Ihres Autos, an einer einsamen Wurzel am See oder auf einer geheimnisvollen Lichtung


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#28

28.01

in Gratis Newsletter Orgenda "Simplify Daily" 2014 Archiv 28.01.2014 10:46
von Bille • 2.602 Beiträge

Die Kunst der Kritik

Grundregel, wenn Sie jemanden kritisieren: Geben Sie ihm die Chance, den Fehler selbst wiedergutzumachen. Dazu braucht er Ihre Geduld, Ihr Vertrauen und Ihre Unterstützung. Treffen Sie über alle drei Punkte klare Absprachen. Erst wenn der Betroffene es auch dann nicht schafft, sollte er Platz machen für jemanden, der es kann. Wenn Sie selbst kritisiert werden: Vermeiden Sie einen Problemstau. Bitten Sie um Hilfe, wenn Sie sich überfordert fühlen, und schauen Sie dem Helfer zu, um Ihre Lernbereitschaft zu demonstrieren.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#29

29.01

in Gratis Newsletter Orgenda "Simplify Daily" 2014 Archiv 02.02.2014 09:48
von Bille • 2.602 Beiträge

Fensterputzen wie die Profis

Häufig entsteht der Wunsch, die Fenster an schönen, sonnigen Tagen zu reinigen. Simplify-Tipp: Genießen Sie den Tag. Putzen Sie die Fenster erst, wenn die Sonne nicht mehr direkt auf die Glasflächen brennt. Weil die Fenster im Sonnenlicht zu schnell trocknen, entstehen unweigerlich Putzstreifen. Profis putzen mit reinem warmem Wasser, in das sie einen Schuss Spiritus gegeben haben. Festsitzenden Schmutz entfernen sie nach dem Nassmachen mit dem Schaber fürs Glaskeramik-Kochfeld oder mit einer Rasierklinge. Dann wird die feuchte Scheibe mit einem Fensterwischer abgezogen. Bleiben noch feuchte Streifen, sofort mit einem trockenen Tuch abwischen, sonst bekommen Sie das Fenster nie sauber.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#30

30.01

in Gratis Newsletter Orgenda "Simplify Daily" 2014 Archiv 02.02.2014 09:49
von Bille • 2.602 Beiträge

Der Trick mit dem Mantel

Der typische Einkaufsstress ist häufig nichts anderes als Überhitzung. Tragen Sie daher Zwiebel-Look, wenn Sie bei kaltem Wetter in Kaufhäuser und Einkaufszentren gehen. Hängen Sie sich Ihren Mantel über die Schulter oder wählen Sie den Spezialtrick: Deponieren Sie ihn in der Garderobe des Kaufhausrestaurants (nehmen Sie dazu einen älteren Mantel). Die Gefahr, dass das Stück wegkommt, ist nicht allzu groß. Und Sie erledigen wohltemperiert Ihre Einkäufe.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Bille
Forum Statistiken
Das Forum hat 503 Themen und 2588 Beiträge.
Besucherrekord: 41 Benutzer (04.05.2014 22:18).

Xobor Forum Software © Xobor